Zeugnisübergabe an Abiturienten und Studienkollegiaten am Comenius-Kolleg (Juni 2013)

„Heute werdet Ihr aus dem warmen und kuscheligen Comenius-Nest geworfen!“

„Am 30. August 2010 füllten sehr viele Neuanfänger, Ihr, einen großen Raum, fühlten sich sicher etwas unbehaglich und fragten sich, ob das wohl der richtige Weg für sie ist.“

So erinnerte Susanne Böttcher, stellvertretende Kollegleiterin, an den ersten Schultag der jetzigen Abiturienten am Comenius-Kolleg.

Aber schon in den ersten Pausen hätten sich Grüppchen gebildet, die im Laufe der Zeit zu einer Stütze geworden seien.  Das sei zu einem Kennzeichen dieses Semesters geworden, dass die Studierenden sich gegenseitig in schwierigen Zeiten geholfen hätten, sich aber auch für die Schule und in der Öffentlichkeit engagiert hätten, etwa durch die „Anti-Gewalt-Demonstration“ nach dem gewaltsamen Tod eines Mitschülers. Bei ihren Wünschen für die Zukunft bezog Frau Böttcher sich auf ein chinesisches Sprichwort. „Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern und andere Windmühlen.“  

Bei aller Wehmut über den Abschied von den liebgewonnenen Mitschülern und –schülerinnen sollten sie jeweils überlegen, ob sie Mauern oder Windmühlen bauen wollten. Immerhin hätten sie durch Familie und Freunde und hoffentlich durch das am Kolleg Gelernte Sicherheiten, auf die sie sich immer wieder bei aller Veränderung zurückziehen könnten. Vorher präsentierte der Semestersprecher Juri Lichtner sich selbst ganz im Sinne des so gar nicht bescheidenen Mottos der Abiturienten – „Druck macht aus Kohle Diamanten“–  als geborene Führungspersönlichkeit, die alles selbst initiiert und umgesetzt habe, die Energie-AG, den Dritte-Welt- Arbeitskreis, die Abi-Zeitung usw. , um aber diese Haltung sofort als  Ironie zu entlarven und sich bei vielen seiner Mitstudierenden für ihre Mitarbeit zu bedanken.  Parallel zur abnehmenden  Zahl  der Studierenden des Semesters – viele haben schon vor dem Abitur mit der Fachhochschulreife das Kolleg verlassen - habe die Zahl der hilfsbereiten Kollegiaten zugenommen. Das zeigt sich auch im Geschenk der Abiturienten an das Kolleg, dass sie die weitere Renovierung des Innenhofs im Studienheim finanziell, aber vor allem auch handwerklich unterstützen wollen. Natürlich ließen es sich die erfolgreichen Studierenden nicht nehmen, an diesem Tag noch einmal die Auseinandersetzung mit dem Lehrerkollegium zu suchen. So maßen sich Lehrende und Studierende bei allerlei improvisierten Lach- und Sachgeschichten, mit letztlich schiedlich-friedlichem Ausgang. Das passte zur Übergabe sehr individuell und liebevoll ausgewählter Geschenke an alle Kurslehrer, z.B. einer mit griechischen Buchstaben verzierten Torte an den Kuchen liebenden Mathematik- und Physiklehrer und einem Apfelbaum für die zukünftige Selbstversorgung an den Beratungslehrer Jörg Kamp. Schon zu Beginn der vom Comenius-Chor und Instrumentalisten eingeleiteten Veranstaltung hatte der Leiter des Studienkollegs, Klaus Jordan, auf die Internationalität des Comenius-Kollegs hingewiesen. So kämen von den jetzigen 40 Absolventen des Studienkollegs 21 aus Lateinamerika, 7 aus Afrika, 6 aus Asien, 5 aus Europa und 1 aus Australien. Sie hätten hoffentlich wie auch die Abiturienten erlebt, dass ein Zusammenleben in Toleranz möglich und befruchtend sei. Jetzt sei aber auch für sie die Zeit gekommen, aus dem beschaulichen Mettingen, an das sie später hoffentlich gern zurückdächten, in „die weite Welt“ aufzubrechen.

Das Abitur erreichten die folgenden Studierenden:

Adler, Melanie - Backs, Michel -  Busch, Irina -  Dankau, Franziska -  Dreier, Katharina - Eppe, Otto -  Foss, Connor -  Heukamp, Christina -  Holtz, Stefanie -  Kaplan, Emine -  Klebowski, Nicole - Komorek, Maik - Krause, Ina -  Kühl , Elena - Laveneziana, Marcello - Lichtner, Juri -  Loeneke, Anne-Marie - Loske, Marcel  - Lünnemann, Cedric  - Ottaiano, Mario-Michael - Rohwer, Mirko - Schacke, Bianca - Schmidt, Sarah - Schwarz, Janine -  Troiza, Lorenz -  Vonhöne, Sarah

Das Zeugnis über die bestandene Feststellungsprüfung erhielten die folgenden Studienkollegiaten:

Agussalim,  Denny - Al Haji, Ayman Khalat Khud - Amirikhaledi, Najmeh - Andreh,  Tanja Elaine - Aoun, Walid - Aranzales Acero, Ivan David - Arevalo Lopez,  Adriana Maria -  Ayadi, Nabi - Bob Anyeji, Chukwunonso - Cabrera, Brian Ezequiel - Campos Schwermann,  Amanda - Carrillo Pernett,  Andres Mauricio -  Cruz, Domingo - Dantas Wagner, Klaus - De La Maza Neumann, Felipe Ignacio -  El Kahili,  Mohammed - Gironek,  Elena - Gonzalez Galeano, Shirley Lorena - Guardia Valcarce, Julian Octavio  Hejji,  Ali  A. S. - Heller Cure,  Erich Joseph - Khalaf Khezer, Khezer -  Knysh,  Alena -  Kolaan,  Bertrand - Lopez Izquierdo, Miguel Antonio - Marx,  Raphael Alexander - Mohammadi Koshoie,  Rouzbeh -  Njoroge, Susan Njeri - Ochoa Morales,  Laura Maria -  Oliveira Feitosa  Ludmila - Panoso Ruiz,  Andrea -  Puscus Hernandez,  Karol Tatiana - Diana Doresi Randa -  Rodriguez Garzón,  Hernan Dario - Salim,  Fatima - Schönewolf,  Amanda -  Shin, So-Youn - Torres Lopez,  Oscar Fernando -  Veizaga Morales,  Francisco