Zeugnisausgabe am Studienkolleg (Jan. 2015)

Sechzig aus fünf

DSC00277klein

Wieder einmal gab es Zeugnisse, wieder einmal beendeten Studierende des Studienkollegs mit der Feststellungsprüfung ihre Zeit im Studienkolleg in Mettingen.

Diesmal waren es über sechzig aus fünf Kontinenten, die am 12. Januar 2015 ihre Zeit in Mettingen abschlossen und damit einen neuen Abschnitt in ihrer Ausbildung begannen, indem sie sich die Berechtigung zum Studium erworben hatten.

 

Die Begriffe Toleranz und Vorurteil standen bei den Worten, die zur Verabschiedung gesprochen wurden, im Vordergrund.

Schulleiter Thorsten Bahlmann stellte an einem Beispiel dar, wie schnell Vorurteile Gemeinschaft zerstören können. Insbesondere, aber nicht nur die Vorurteile, die man gegenüber den Bewohnern eines anderen Staates oder gegenüber einer anderen Religion hat.

 

 

Die Studierenden hätten aber in der Zeit, in der sie in Mettingen auf die Abschlussprüfung zugearbeitet haben, gezeigt, dass es auch anders gehe, dass man auch über die Grenzen von Nationalität oder Weltanschauung hinaus friedlich zusammenarbeiten und eine Gemeinschaft bilden könne, in der jeder den anderen Menschen in seiner Eigenart respektiere.

 

Untermalt wurde die Feier durch internationale Musik. Die Leiterin des Musikprojekts des Comenius-Kollegs wurde von Studierenden des Comenius- und des Studienkollegs dabei unterstützt.

 

   DSC00335klein  DSC00281klein

Text: Klaus Menkhaus

Bilder: Heinz Schoenke