30 Jahre nach ihrem Abitur am Comenius Kolleg haben sich nun rund 30 ehemalige Studierende wieder getroffen. Die Stimmung war emotionsgeladen, als in einem Raum, in dem manche Klausuren und auch Abiprüfungen stattfanden, ehemalige Lehrer und Schüler zusammen kamen. Susanne Böttcher als Konrektorin begrüßte die ehemaligen Kollegiaten. Sie zeigte die Situation der Schule damals und heute auf. Anschließend stellte Gerborg Meister den Förderverein der Schule vor. Zur Freude der Ehemaligen waren auch der frühere Schulleiter Pater Osmar und Pater Donatus bei dem Treffen dabei. Am Abend bei Buffet, Tanz und langen Gesprächen bis spät in die Nacht, wurde deutlich, dass viele Ehemalige Dankbarkeit empfinden für den Neustart, der ihnen damals ermöglicht wurde. Das Kolleg sei getragen vom Geist des Franziskanerordens und engagierten Lehrerinnen und Lehrern auf Augenhöhe, ein besonderer Lernort gewesen, der viele Studierende geprägt habe. Ein Exkollegiat bekam viel Zustimmung für sein Fazit: „Für mich waren es drei der schönsten Jahre meines Lebens.“ Es entstand der Wunsch, sich in fünf Jahren wieder zu sehen.

(IVZ vom 26.09.2018)