Zu Zeiten von Corona ist vieles anders, so auch die Verabschiedung der Abiturientinnen und Abiturienten sowie der Absolventen des Studienkollegs. Statt eines bunten Programms erwarteten die Studierenden lediglich der Schulleiter sowie ihr Beratungslehrer mit den lang ersehnten Zeugnissen. Emotional war es trotzdem, auch wenn dies durch die Masken und den Sicherheitsabstand von 1,5 m weniger offensichtlich war. Auch konnten nicht alle Studieren­den gleichzeitig ihr Zeugnis empfangen – sie mussten in kleinen Gruppen in die Aula kom­men. Trotzdem sollte an diesem besonderen Tag die Verbundenheit der Kollegiaten untereinander symbolisch gezeigt werden. Aus diesem Grund hatte Pater Osmar – ehemaliger Schulleiter des Comenius-Kollegs und Vorsitzender des Kuratoriums der Deutsch-Brasilianischen Studienstiftung St. Antonius – im Vorfeld für jeden Studierenden ein Tau-Kreuz gesegnet. Das Video der Segnung konnten die Studierenden sich während ihrer Verabschiedung ansehen. Das Tau-Kreuz ist ein Symbol des Franziskanerordens, der die Schule gegründet hat, außerdem findet es sich auch im Schullogo. Das Kreuz soll die Studierenden in der aktuellen, durch Corona geprägten Situation helfen und sie auch in Zukunft an die Schule erinnern.

Von den Abiturienten des Weiterbildungskollegs wurden 50 % mit der eins vor dem Komma durch den Schulleiter verabschiedet. Besonders hervorzuheben ist dabei die Leistung von Lukas Inderwisch als bester Abiturient seines Semesters mit einem Notendurchschnitt von 1.3.

Außerdem verlassen über 100 Studienkollegiaten mit ihrem Zeugnis über die bestandene Feststellungsprüfung das Studienkolleg Mettingen. Mit diesem Nachweis können sie an deutschen Hochschulen studieren. Unter den Absolventen des Studienkollegs gab es 39 mit einem Notendurchschnitt mit einer Eins vor dem Komma, zehn von ihnen erreichten sogar ei­nen Durchschnitt von 1,0. Für ihre Arbeit in der Eine-Welt-Gruppe der Schule haben außerdem acht Studierende ein Ehrenamtszeugnis erhalten, um ihr Engagement für die Schule angemessen zu würdigen.

Die große Zahl an erfolgreichen Absolventen ist ein sichtbares Zeichen für die gute und qualifizierte Arbeit des Comenius-Kollegs, die auch in der näheren und ferneren Zukunft gute Bildungsfrüchte tragen wird.