Die Übergabe der Zeugnisse war in das für das Kolleg bereits traditionelle Abiturfrühstück im Foyer der Schule eingebettet. Bei Kaffee und Brötchen konnten sich Abiturienten und Schüler entspannen. Zusätzlich geboten wurden dieses Mal Lehrerwettkämpfe der besonderen Art: Alle Lehrer, die das Abitursemester unterrichtet hatten, waren dazu aufgefordert, ihre vielseitigen Geschicklichkeiten unter Beweis zu stellen. Zuerst ging es darum, Fragen aus der Biologie und anderen Fachbereichen zu beantworten. Danach mussten die Lehrer zeigen, dass sie auch körperlich fitt sind. Jetzt galt es, Bälle in Körbe zu werfen oder mit ihnen aufgereihte Dosen umzukippen. Am Schluss siegte knapp Bernd Lobgesang, der Beratungslehrer des Semesters.
Die Abiturientinnen und Abiturienten haben ihre besondere Bindung an die Schule bereits sichtbar unter Beweis gestellt: Sie renovierten auf eigene Kosten die arg mitgenommenen Bänke des Schulhofes. Außerdem wollen sie die Gewinne, die aus dem Verkauf der Abiturzeitung entstehen werden, einem Entwicklungsprojekt in Nordostbrasilien zur Verfügung stellen.

Die folgenden Studierenden erhielten das Abiturzeugnis: Jennifer Adler, Vitalij Antonij, Oliver Baranski, Peter Bednarz, Katrin Bienstein, Valentin Bruner, Olga Denis, Max Dreher, Felix Finger, Pavlo Galburt, Heidi Hoffmann, Sina Kemner, Christoph-Hermann Kock, Frank Kortenjan, Sabine Laws, Andrea Nospickel, Nadin Schemmer, Dimitri Schmidt, Clarissa Daniela Schröder, Björn Steinert, Viktor Straub, Tobias Axel Thiemeier. Die begehrte 1 vor dem Komma erhielten diesmal Sabine Laws (1,5), Tobias Axel Thiemeier (1,8), Pavlo Galburt (1,9). 

Text: Bernd Lobgesang, Fotos: Anneliese Dieckmann-Nolting