Die Studierenden hätten aber in der Zeit, in der sie in Mettingen auf die Abschlussprüfung zugearbeitet haben, gezeigt, dass es auch anders gehe, dass man auch über die Grenzen von Nationalität oder Weltanschauung hinaus friedlich zusammenarbeiten und eine Gemeinschaft bilden könne, in der jeder den anderen Menschen in seiner Eigenart respektiere.

 

Untermalt wurde die Feier durch internationale Musik. Die Leiterin des Musikprojekts des Comenius-Kollegs wurde von Studierenden des Comenius- und des Studienkollegs dabei unterstützt.

 

    

Text: Klaus Menkhaus

Bilder: Heinz Schoenke